#045/046 Vickermann & Stoya – Martin Stoya: Sind maßangefertigte Herrenschuhe die Investition wert?

Mit der Übernahme einer Schuhmacherei in Baden-Baden fing alles an. 2005 gründeten Matthias Vickermann und Martin Stoya ihre Maßschuh-Manufaktur mit Reparaturservice. Die Inhaber verarbeiten hochwertigste Leder aus Frankreich, Deutschland und Österreich, aber auch exotische Häute wie die vom Alligator oder Perlrochen. An gängigen Produkten verwendet die Manufaktur unter anderem Kalbsleder und bietet bis zu 14 verschiedene Farben von Cordovan-Leder an. Das aus der Pferdekruppe geschnittene Leder gilt als besonders strapazierfähig und besitzt von Natur aus eine außergewöhnliche Patina. Die Schuhe entstehen individuell nach Kundenwunsch zu 90 Prozent in Handarbeit; dabei werden auch die Schäfte in der Manufaktur gefertigt. Das Leder für den Bodenbau beziehen Vickermann und Stoya ausschließlich von Joh. Rendenbach jr. aus Trier.

 

Womit kann ich mir das Leben versauen?
Mit einem schlechten Schuh, mit einem schlechten Stuhl und mit einem schlechten Bett.

Martin Stoya

Die Kunden für die hochwertigen Maßschuhe kommen zu etwa 65 Prozent aus Deutschland, geliefert wird ebenso nach Russland und Saudi-Arabien. Neben dem Hauptsitz in Baden-Baden sprechen Matthias Vickermann und Martin Stoya ihre Klientel auf Maßtagen in Leading Hotels oder bei Präsentationen auf Kreuzfahrtschiffen wie der MS Europa oder der Sea Cloud I. an. In dem 2010 neu eröffneten Domizil in der Innenstadt – es gibt dort eine umfangreiche Sammlung alter Werkzeuge, Schuhcremedosen oder Emailleschilder zu besichtigen – veranstalten die Inhaber eine jährliche Hausmesse mit Ausstellern wie Steinway, Leica, Montblanc, Reedereien, Leading Hotels und Weingütern.

Infos.

Related Posts

Leave a Reply